top of page
  • ABU

Zusammenleben von Muslimen und Christen

Universität Bethlehem empfängt Delegationen zu einem Workshop über das Zusammenleben von Muslimen und Christen

Die Universität Bethlehem hatte in den letzten Wochen die Ehre, zwei hochrangige Delegationen zu empfangen und damit ihr Engagement für die Förderung der internationalen Zusammenarbeit fortzusetzen. Die Besuche wurden von der Holy Land Christian Ecumenical Foundation (HCEF) organisiert und konzentrierten sich auf einen Workshop, der das Thema der muslimisch-christlichen Koexistenz untersuchen sollte.


Die erste Delegation, bestehend aus 13 Studierenden und ihrem Professor Dr. Mohamed Ghumrawi von der Florida International University (FIU) Study Abroad, traf am 15. Juli 2023 an der Universität Bethlehem ein. Unter der Leitung der Gruppenkoordinatorin Ghada Habesch erhielten die Studierenden eine umfassende Führung über den Universitätscampus. Während ihres Besuchs hatten sie das Privileg, Bruder Peter Bray, den Rektor der Universität Bethlehem, zu treffen und sich mit den Studentenbotschaftern auszutauschen, wodurch sie einen Einblick in das akademische und kulturelle Leben an der Universität erhielten.


Am 02. August 2023 besuchte eine zweite Delegation, diesmal von "Know Thy Heritage" (KTH), ebenfalls die Universität Bethlehem. Die KTH-Delegation, die aus 20 Studenten und jungen Berufstätigen bestand, wurde von Sir Rateb Rabie, dem Geschäftsführer des HCEF, begleitet. Wie die FIU-Delegation nahmen auch die KTH-Mitglieder an einer Campus-Tour teil, hatten Gelegenheit, mit den Studentenbotschaftern zu sprechen und diskutierten mit Bruder Peter, dem Rektor.


Ein Höhepunkt der Besuche beider Delegationen war die Teilnahme an einem Workshop an der Universität Bethlehem. Der Workshop mit dem Titel "Palästinenser als Modell für die muslimisch-christliche Koexistenz" unterstrich den tiefgreifenden Einfluss, den der Glaube auf verschiedene Aspekte der menschlichen Existenz hat. Der Workshop wurde von S.E. Bischof William Shomali und Imam Maher Assaf geleitet, die Einblicke und Überlegungen zur harmonischen Koexistenz von muslimischen und christlichen Gemeinschaften in Palästina lieferten.


Die Universität Bethlehem dankt beiden Delegationen herzlich dafür, dass sie sich die Zeit genommen haben, unseren Campus zu besuchen, und dass sie sich aktiv an unserer Mission beteiligen, eine bessere Zukunft im Heiligen Land zu gestalten.



13 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page