Weihnachten an der Bethlehem Universität

Auch wenn in diesem Jahr an Weihnachten einiges anders war als sonst, blieb manches gleich. Beispielsweise die jährliche Christmette in der Universitätskapelle.

Zwar mussten  Abstände gewahrt und auf den anschließenden Empfang mit Wein und Häppchen verzichtet werden, doch feierten auch dieses mal wieder die Studierenden und Mitarbeiter der Universität gemeinsam mit den Brüdern des De La Salle Ordens um Mitternacht einen Gottesdienst in Gedenken an Jesu Geburt.


Der Gottesdienst am Heiligen Abend ist schon seit vielen Jahrzehnten eine lieb gewonnene Tradition und eine Möglichkeit für die Bethlehemer Christen, welche an der Universität arbeiten, die Geburt Jesu abseits des üblichen Weihnachtstourismus zu feiern, welcher in den Jahren vor der  Corona-Pandemie ab Mitte Dezember zuverlässig das beschauliche Bethlehem flutete.


Hauptzelebrant des Gottesdienstes war der geschäftsführende Vizepräsident der Bethlehem Universität Rev. Dr. Iyad. In seiner Rede betonte er die Besonderheit des diesjährigen Weihnachtsfestes: „vermutlich ist dieses die erste Weihnachtszeit seit langem, an welcher wir nicht von Veranstaltung zu Veranstaltung hetzten. Das erlaubt uns, in uns zu gehen und die große Freude zu erfahren, dass Jesus als unser Erlöser zu uns gekommen ist.“  Der Vizekanzler der Universität Bruder Peter Bray wünschte allen Frohe Weihnachten und betonte, dass jeder Gottesdienst Danksagung ist und wir dankbar sein dürfen, dass Gott zu den Menschen gekommen ist.

info@unibethlehem.ch

© 2020 ABU Schweiz | Impressum